Verkäufe bei Amazon

Bevor Du mit dem Erstellen vom Verkäuferkonto in Amazon Seller Central startest, sollst Du Dokumente vervollständigen, um die Registrierung erfolgreich abzuschließen.

Das brauchst Du für die Erstellung von einem Verkäuferkonto:

  • eine Kreditkarte,
  • ein Personalausweis- oder Reisepass-Scan,
  • eine Bestätigung der persönlichen Anschrift, von der Person, von der das Konto erstellt wird,
  • Deine Telefonnummer,
  • die Steuernummer,
  • die Bankkontonummer.

 

Die Kreditkarte ist bei der Registrierung auf Amazon Seller Account nötig. 

Sie ist während des Registrierungsprozesses erforderlich. Du brauchst aber eine Karte, auf der identische Firmendaten stehen wie Du für das Erstellen des Verkäuferkontos angegeben hast. Von Bedeutung ist, dass Du eine gültige Karte hast, mit der Du im Internet bezahlen kannst und die mit den Amazon-Gebühren belastet sein wird. Jetzt betragen sie 39 EUR netto bei dem Professional-Konto. Nach der vollständigen Registrierung, wenn die Bankkontonummer zugeordnet wird, kann die Erhebungsform von Gebühren geändert werden und die Karte mit dem Bankkonto ersetzen. Damit werden die Daten der Kreditkarte vom Amazon-Konto gelöscht.

TIPP: Standardmäßig werden neu erstellten Konten als Professional registriert. Wenn Du Dein Konto registrierst, aber hast noch keine Produkte, die bereits verkauft werden können und wenn es noch einige Wochen dauern kann, bis sie fertig sind, es ist besser, das Konto auf Individual zu ändern. Dann wirst Du keine monatlichen Kosten tragen müssen.

Das Ident-Verfahren – ein Personalausweis oder ein Reisepass 

Während der Kontoregistrierung es ist nötig, die Informationen von dem Besitzer oder Anteilseigner (bei Gesellschaften), oder der Person, die das Konto verwaltet. Neben der persönlichen Anschrift, Nationalität, muss Du auch Personalausweis- oder Reisepassnummer und seine Gültigkeit.

Nach der Kontoregistrierung, wenn Du die Daten angibst, wirst Du um das Hochladen vom Scan gebeten. Scanne Deinen Personalausweis so, damit die beiden seinen Seiten sichtbar sind. Sie sollen als eine Datei in hoher Qualität gespeichert werden. Wen Du Deinen Pass scannst, brauchst Du die Seite mit dem Foto. Auf folgendem Bild findest Du andere Kriterien, die bei den Dokumentenscans erfüllt werden müssen.

 

Bestätige die Daten der Person, die das Amazon-Konto verwaltet 

Du musst die Informationen bezüglich der kontoverwaltenden Person („Primary Contact Person Information”) glaubwürdig machen. Um es zu erledigen, brauchst Du ein Utility-Bill-Scan (eine Rechnungsbeilage wie Energie-Rechnung, Wasser-, Gas- oder Telefonrechnung), das im Seller-Central-Panel hochladen musst. Die Rechnung soll nicht früher als vor 3 Monaten ausgestellt werden und die Daten, die sich dort befinden, sollen mit den Daten der kontoverwaltenden Person übereinstimmen und ihren Namen, Nachnamen und ihre Adresse beinhalten. Die Informationen werden automatisch verifiziert, deswegen ist es von Bedeutung, dass Du eine Datei in hoher Qualität speicherst, die eine maschinell lesbare Form haben (am besten als .pdf). Du wirst um die Daten erst nach dem Start Deines Kontos gebeten, aber Du brauchst sie, um die Registrierung erfolgreich abzuschließen.

Du muss ein Mobiltelefon haben und seine Nummer angeben. Sie wird für die zweistufigen Authentifizierung benutzt. Während des Registrierungsprozesses bekommst Du eine Aktivierungscode, die Du in ein bestimmtes Feld eintragen musst. Deine Telefonnummer wird dann mit Deinem Hauptkonto verbunden. Sie wird auch als Kontakt- und Verifizierungsnummer beim Einloggen benutzt, aber Du kannst es später ändern.

 

Die Steueridentifikationsnummer 

Bei der Registrierung eines Amazon-Kontos ist die Steueridentifikationsnummer nicht erforderlich, aber Du wirst sie brauchen bei der vollständigen Kontoaktivierung. Wenn Du schon Zugang zu Deinem Konto hast, geh zu Settings –> Account Info -> VAT information i->Add a VAT/GST registration numer und trage dort Deine Steueridentifikationsnummer (ohne Gedankenstrich). Sie wird als „Pending Verification” markiert und nach einigen Tagen wird sie endgültig bestätigt. Sie ist nötig für vollständige Kontoaktivierung auf Amazon.

 

Die Bankkontonummer 

In „Settings” musst Du die vollständige Bankkontonummer angeben, die für die Abrechnungen nötig sind – dort werden die das Geld vom Verkauf auf der Plattform überwiesen wird. Das kann ein Konto in einer polnischen Bank sein, aber vergesse nicht, dass Amazon die Währung von Euro oder Pfund auf Złoty umrechnet. Auch wenn Du ein Währungskonto in einer Bank in Polen hast, wirst Du diese Umrechnung nicht vermeiden, weil Amazon die Art des Bankkontos an seiner Nummer nicht erkennt und die finanziellen Mittel werden als „default“ umgerechnet überwiesen. Am besten ist, wenn man ein Konto in einem Euro-Land hat und ein weiteres in Großbritannien, auf das die Mittel im britischen Pfund überwiesen werden.

Vergewissere Dich, dass Du alle Informationen hast, bevor Du Dich auf die Registrierung auf Amazon entscheidest. 

Falls Du weitere Fragen oder Zweifel hast, schreibe einen Kommentar auf dieser Seite oder in der FB-Gruppe. Wir beantworten sie gerne und vielleicht wird es auch für andere Verkäufer hilfreich sein.

In Go2Market-Community tauschen wir gerne das Wissen aus – werde ihr aktiver Mitglied.

 

Happy Selling

Go2Market Crew

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare